Wegwespen (Pompilidae): Deuteragenia spp.

Die Kokons von Wegwespen der Gattung Deuteragenia. (© Lara Lindermann)

Kalenderwoche 39

  • Flugzeit: je nach Art Mitte Mai – Ende September
  • Nahrung der Larven: Spinnen

Wegwespen sind von Arten anderer Wespengruppen wie den Grabwespen oder den solitären Faltenwespen vor allem gut an ihrem Verhalten zu unterscheiden: Sie laufen über die Vegetation in Bodennähe und suchen dort Spinnen als Nahrung für ihre Larven

Denn im Vergleich zu den adulten Tieren, die sich von Pollen ernähren, leben die Larven als Parasitoide.Das Weibchen legt in jede Brutzelle eine betäubte Spinne und legt in diese ihr Ei.

Wewespen der Gattung Deuteragenia verschließen ihre hintereinander liegenden Brutzellen mit Zwischenwänden aus Material wie Harzklümpchen, Bohrmehl, Pflanzenfasen oder Steinchen und vermischen dies fast immer mit Spinnengewebe. Ihre Brut ist sicher: das Nest verschließen sie mit einem bis zu 6 cm dicken Nestverschluss.


Lernen Sie die über 580 in Deutschland heimischen Wildbienenarten und ihre Wohnraumgenoss*innen kennen!

2021 küren wir unter den Insekten, die Nisthilfen annehmen, die "Wildbiene der Woche". Darunter sind 40 der hohlraumnistenden Wildbienenarten (33 nestbauende Arten und sieben Kuckucksbienen), Grabwespen, Wegwespen und solitäre Faltenwespen. Auch einige ihrer Gegenspieler stellen wir mit einem kurzen Steckbrief vor.

Wenn Sie mehr über Wildbienen lernen möchten, werfen Sie doch einen Blick in unsere Kursmaterialien.