Faszination Wildbienen

Wir erarbeiten zur Zeit Materialien, die es Laien ermöglichen Wildbienen* genauer kennen zu lernen.

Die vom Wildbienen-Team standardisierte Nisthilfe besteht aus übereinandergeschraubten Brettchen, in die Niströhren eingefräst sind. Einmal aufgeschraubt ermöglicht dieser Prototyp es, die Niströhren und alles, was sich darin befindet, von oben zu betrachten: den eingetragenen Pollenvorrat, die Kokons oder Larven, die Trennwände zwischen den Brutzellen der verschiedenen Wildbienen und Wespenarten. So ist eine Bestimmung auf Gattungs- und zum Teil sogar Artniveau möglich, ohne die Tiere dafür töten zu müssen. Eine Studie darüber, ob das Aufschrauben der Nisthilfe Einfluss auf die Wildbienen hat, ist derzeit in Arbeit.

In Bestimmungskursen schulen wir unsere Nisthilfe-Pat*innen darin, die Nisthilfenbewohner anhand dieser Indizien zu erkennen. Die Materialien für diese Kurse stellen wir Interessierten hier zur Verfügung - mit dem Ziel, Wissen über Wildbienen auch der breiten Öffentlichkeit leichter zugänglich zu machen.

Viel Freude an der Faszination der Wildbienen wünscht das Wildbienen-Team!

 

*Aktuell stehen Materialien zur Bestimmung hohlraumnistender Wildbienen zur Verfügung.