Weiter zum Inhalt

Wildbienen-Monitoring in Agrarlandschaften

Rund 50% der Fläche Deutschlands wird landwirtschaftlich genutzt. Deshalb spielt die Landwirtschaft eine wichtige Rolle für die Erhaltung und Förderung von Wildbienen.

Mit der Unterstützung zahlreicher Ehrenamtlicher entwickeln und testenwir 2019-2023 Methoden, die in Zukunft eine langfristige, bundesweit einheitliche und bestandsschonende bzw. tötungsfreie Erfassung von Wildbienen in Agrarlandschaften ermöglichen sollen.

Denn eine einheitliche Datenbasis, auf der man wissenschaftlich fundierte Aussagen zum Zustand und zur Entwicklung von Wildbienen in den agrarwirtschaftlich geprägten Landschaften Deutschlands treffen kann, gibt es bisher noch nicht.

Das Wildbienen-Monitoring in Agrarlandschaften ist ein Modul des Verbundvorhabens MonViA.

Wir streben eine Verstetigung des Wildbienen-Monitorings in Agrarlandschaften über die Pilotphase 2019-2023 hinaus an.


Nach oben