Weiter zum Inhalt
Hummel an Blüte

Wildbienen-Monitoring in Agrarlandschaften

Wie steht es um die Wildbienen-Vielfalt in landwirtschaftlich geprägten Regionen – und wie verändert sie sich? Diesen und weiteren Fragen zum Thema Wildbienen in Agrarlandschaften gehen wir mit Hilfe eines bundesweiten Wildbienen-Monitorings nach.

Mehr erfahren

Hummel-Monitoring: Meldungen 2023

Wie häufig wurde welche Hummelart erfasst? Anhand der 2023 erhobenen Daten im Hummel-Monitoring haben wir einen ersten Überblick über die Hummel-Saison erstellt. 62 Ehrenamtliche haben insgesamt 624 Hummel-Funde gemeldet.

Artikel lesen
Online-Vortragsreihe am Institut für Biodiversität

Einige Forschende aus dem Wildbienen-Team geben in der Vortragsreihe BD-Seminar aktuelle Einblicke in ihre Arbeit. Themen sind unter anderem das Hummel-Monitoring und die neuesten Entwicklungen im DNA-basierten Monitoring.

Artikel lesen
Neu: Bestimmungsschlüssel für Wildbienen in Nisthilfen

Die Monitoring-Nisthilfen machen einen Blick in die Niströhren möglich. Aber wie können Wildbienen, Wespen und ihre Gegenspieler anhand ihres Nistmaterials bestimmt werden? Unser neuer Bestimmungsschlüssel hilft dabei.

Artikel lesen

Das Projekt

standardisiert • bestandschonend • bundesweit

Gemeinsam mit Ehrenamtlichen entwickeln und testen wir bestandschonende Erfassungsmethoden für Wildbienen in der Agrarlandschaft. Unser Ziel ist es, das Wissen über Wildbienen in Deutschland zu verbessern. Dafür sammeln wir bundesweit und über einen längeren Zeitraum vergleichbare Daten – denn diese Datengrundlage fehlt für Wildbienen bisher.

Seit 2019

2019 hat die Testphase des Wildbienen-Monitorings begonnen. Wir streben eine dauerhafte Verstetigung des Monitorings an.

Über 300 Ehrenamtliche

Mehr als 300 Ehrenamtliche sind in den Citizen-Science-Projekten aktiv, als Nisthilfe-Pat*innen oder im Hummel-Monitoring.

Bundesweit

Wir forschen auf Monitoring-Flächen in Agrarlandschaften bundesweit.


Newsletter

News aus dem Wildbienen-Monitoring, aktuelle Termine und Veranstaltungen und Einblicke in die Forschung: Mit unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden.

Newsletter abonnieren

Einblicke in die Forschung

Galerie Hummel-Monitoring

Foto-Einblicke in das Hummeljahr: Von März bis Oktober – je nach Wetterlage – sind Ehrenamtliche im Hummel-Monitoring in Agrarlandschaften unterwegs und erfassen Hummeln. Hier zeigen wir einige der Hummel-Fotos, die monatlich aus ganz Deutschland am Thünen-Institut ankommen. Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert.

Mehr erfahren
Galerie Hummel-Monitoring

Feedback-Umfrage Ehrenamtliche 2023

Was sagen Ehrenamtliche rückblickend zum Wildbienen-Monitoring 2023? Welche Erfahrungen haben sie gemacht, was treibt sie an und welche Verbesserungsvorschläge haben sie? Und nicht zuletzt: Wer sind unsere Ehrenamtlichen eigentlich? Das haben wir die Teilnehmer*innen in den Citizen-Science-Modulen des Wildbienen-Monitorings in einer Feedback-Umfrage Ende 2023 gefragt.

Mehr erfahren
Feedback-Umfrage Ehrenamtliche 2023

Akustik-Monitoring: Wie klingen Wildbienen?

Zu untersuchen, welche Wildbienenarten sich in unseren Nisthilfen einquartiert haben, ist viel Arbeit und die visuelle Bestimmung der Tiere nicht immer einfach. Für das Monitoring hohlraumnistender Wildbienen wollen wir deshalb testen, inwieweit wir andere, automatisierte Erfassungsmethoden einsetzen können.

Mehr erfahren
Akustik-Monitoring: Wie klingen Wildbienen?

Nach oben